SEIDENTEPPICHE

VON SAGEN UMWOBEN

Von Cina aus gelangte die Seide um 2000 vor Christus als wertvolles Exportgut über Handelswege wie die Seidenstrasse nach Japan, Indien und Europa.

Während der Verpuppung produziert die Seidenspinnenraupe in speziellen Drüsen einen seidenen Faden, den sie zu einem Kokon verwickelt. Um den Rohstoff zu gewinnen, wird dieser Faden abgewickelt, in Seifenwasser gekocht und bis zur letztendlichen Verarbeitung noch weiter veredelt.

Erleben Sie die typisch seidige Weichheit, den edlen-matten Glanz von Farbe und ein natürlich luxuriöses Wohngefühl.

© 2019 PARKETT GALERIE MÜNCHEN