© 2019 PARKETT GALERIE MÜNCHEN

 

FERTIGPARKETT

Von oben betrachtet ist ein Fertigparkett von einem Massivholzboden nicht zu unterscheiden. Erst mit einem seitlichen Blick auf die einzelne Diele wird erkennbar, ob schichtverleimt wurde oder ob die Diele durchgängig aus einem Stück Holz besteht.

Die günstigere Variante des Parketts bietet vor allem im Winter entscheidende Vorteile: es arbeitet nicht so stark. Das bedeutet, dass ein Fertigparkett formstabil ist und fast keine Fugen wirft.

Vorteilhaft ist auch, dass jedes Fertigparkett auf eine Fußbodenheizung verlegt werden kann.

Kommen Sie gerne zu uns in die Parkett Galerie und wir treffen mit Ihnen gemeinsam die Vorbereitungen für einen

Tanz auf dem Parkett.

LANDHAUSDIELE

Die 3-schichtverleimte Landhausdiele kann sowohl schwimmend wie auch verklebt verlegt werden. Sie ist aufgrund ihrer Verarbeitung etwas stabiler als ihre Schwester – die Landhausdiele aus Massivholz, aber genauso hübsch anzusehen.

  • Parkett-Di >Hauptnutzung: Wohnhäuser

  • Fußbodenheizung: geeignet

EINSTAB - 2 SCHICHT

Das Einstab-2-Schicht Parkett kann sowohl im Fischgrät wie auch im Schiffsverbund verlegt werden. Dabei fasziniert er vor allem durch die natürliche Struktur des Holzes, das in den verschiedensten Hell-Dunkel-Schattierungen eine eigene Atmosphäre in den Raum zaubert.

  • Parkett-Di >Hauptnutzung: Wohnhäuser

  • Fußbodenheizung: geeignet

SCHIFFSVERBUND

Dieses Fertigparkett besteht aus langen Dielen, auf denen die Struktur des Schiffsverbunds bereits vorgegeben ist. Die dreispaltigen Dielen müssen aber nicht zwingen im Schiffsverbund verlegt werden, sondern können ganz eigene Muster zaubern.

  • Parkett-Di >Hauptnutzung: Wohnhäuser

  • Fußbodenheizung: geeignet